25.Juni 2018

Mein Schreiben an das ZDF

Mein Beruf stirbt aus!

Guten Tag,
Mein Beruf ist am Aussterben!!!
Ich habe mich gerade selbstständig gemacht und finde eine Kollegschaft vor, die immer stärker schwindet.
Der Beruf des Goldschmieds ist der traditionsreichste Beruf und wird gerade durch die Politik ausgerottet.
Ich habe meine Ausbildung in Niedersachsen gemacht. Der Weg zu meiner Berufsschule war weit weg. (Braunschweig-Hildesheim)
Nun ist auch diese Berufsschule geschlossen worden. Es gibt in ganz Niedersachsen nur noch eine Berufsschule!
Im Rest Deutschlands sieht es genau so aus.

Nun spricht die „GroKo“ von einer Mindestausbildungsvergütung. Ein Fakt, weshalb ich unsicher bin, ob ich je eine Ausbildungsstelle anbieten kann. Ich möchte dies sehr gerne!

Der dritte Grund für immer weniger Goldschmiede ist die Forcierung der Finanzämter auf kleine Betriebe. Die meisten Goldschmiede sind Handwerker und keine Geschäftsleute. Es geht um das kreative schaffen und das Kunsthandwerk im direkten Kontakt mit dem Kunden.

Was tut die Politik für Kreativität, für Kunst, für das Land großer Dichter, Denker und Komponisten? 

Mittlerweile ist der Verwaltungsaufwand eines Goldschmieds Jahr für Jahr gewachsen und man bräuchte ein Wirtschaftsstudium, um eine kleine Goldschmiede überhaupt noch führen zu können.

Bitte recherchiert und klärt auf über diesen Missstand. Wir brauchen unsere gute alte Qualtität mehr als ein DSGVO- konformen Webauftritt. Viele können sich das „Drumherum“ nicht leisten und es ist an der Zeit, kleine Betriebe zu unterstützen und bei dem Aufbau in die „moderne Welt“ zu helfen. Dafür sollte die Politik simpel gesagt Beratungsgutscheine verteilen- um die belebte vielfältige -Gesellschaft nicht zu verdrängen.

Liebe Politiker:
Helft bitte kleinen Betrieben modern zu werden.
Stellt Software -Entwickler ein, die eine vereinfachte Buchhaltung und Buchführung mit dem Finanzamt ermöglichen.
Nehmt die Handwerkskammern in die Pflicht bei der Rechtskonformität und professionellen Abwicklung von simplen Geschäftsprozessen zu beraten, den Betrieben über die Finger zu schauen und Lösungsansätze zu bieten.

Achtet bitte auf Qualtität, die mindestens Jahrzehnte wenn nicht Jahrhunderte hält.

Das ist nicht möglich?
Das ist zu teuer?
Nein!
Rechnet euch aus, was ein Einfuhrzoll für Smartphones von 0,1% einbringt. Wie viel Zukunft ließe sich hiermit erhalten und schaffen?

Bringt das Handwerk in die Zukunft, bevor es kein Hamdwerk mehr gibt. Ein Handwerk mit 1 bis 5 Mitarbeitern für ein solides Fundament mit Werterhaltung statt Rohstoffvernichtung durch Internetkonzerne.

Wenn keine funktionsfähigen Geräte mehr verschrottet werden dürfen und verkaufte Produkte mind. 20 Jahre halten müssen (allein 5 Jahre würden viel bewirken), dann kommt die Qualität zurück und unser solides Handwerk kann sich wieder behaupten.

Gebt uns die Chance.
Ihr Michel Gödeke
Goldschmied aus Leidenschaft.


Ich wende mich an das ZDF, da ich der Meinung bin, dass Sendungen wie "Die Heute Show", "Die Anstalt" und "Frontal 21" engagiert genug sind, Missstände nicht nur zu erkennen, sondern sie beim Namen zu nennen.
Danke für euer Engagement!
Weiter so!

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Goldschmiede - Michel Jens Gödeke

E-Mail

Anfahrt